mehr über mich: hier

Lebenskünstlerin als Beruf/ung…

…heisst für mich: Die Kunst zu Leben und das Leben zu geniessen, die eigenen Stärken und Vorlieben zu kennen und so einzusetzen, dass sich daraus die notwendigen (finanziellen) Mittel zum Leben erwirtschaften lassen.

Im Frühjahr 2013 habe ich mein nebenberufliches Studium in angewandter Ethik an der Universität Zürich abgeschlossen. Bis dahin war ich 23 Jahre in der Finanzwelt tätig. Im Februar 2013 habe ich mir eine Auszeit aus dem „Vollzeit-Büro-Leben“ genommen, um meine Zeit anderen nachhaltigen Projekten zu widmen. Meine Schwerpunkte sind Projekte zu den Themen nachhaltiges, verantwortungsvolles Banking und die Vermeidung von Lebensmittelabfällen.

Was es sonst noch zu wissen gibt

Ich bin Zen-Schülerin, Yoga-Lehrerin, ausgebildete Private Bankerin, Strategie-Beraterin, Ethikerin, zertifizierte Weinkennerin, Coacherin, Brücken-Bauerin, Lebenskünstlerin, Lebens-und Jungunternehmer Beraterin und seit Neustem auch Zeichenschülerin (und wahrscheinlich auch noch vieles mehr). Aber vor allen Dingen bin ich neugierig auf das Leben und möchte immer wieder Neues lernen.

Ich habe das Glück, immer wieder auf Menschen zu treffen, die mich unterstützen und voran bringen. Dieses möchte ich weitergeben und andere dazu ermutigen und darin zu unterstützen ihren eigenen Weg zu finden.